Montag, 28. Januar 2008

PLACES


zu später oder sehr früher stunde wirken ansonsten belebte orte meist noch sehr verlassen. in diesem fall waren wir frühmorgens - unschwer zu erkennen in der nähe eines bahnhofs - unterwegs. es war vor unserer abreise nach salzburg und ich erinnere mich noch sehr genau, wie ich mich an diesem morgen gefühlt habe ... in einer art aufbruchstimmung war ich und voller vorfreude auf das, was mich da erwartet hat: die atmosphärische herbststimmung einer stadt mit zauberhaften kleinen cafés, wohlige schlender- und einkaufsbummel unter hunderten gleichgesinnten aus aller herren länder, und das unvergessliche konzert des esbjörn svensson trios im rahmen des jazz festivals. abende an der bar mit bellinis und wunderbaren gesprächen im nachklang an all das so intensiv erlebte ...

1 Kommentar:

  1. Wie wahr - ein intensives Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst...

    AntwortenLöschen