Donnerstag, 5. März 2009

dauernieseln

.

der regen rinnt. der schnee schmilzt. das ergibt insgesamt einen ziemlich grauen tag und matschige wege. wirklich gute laune kommt nicht auf bei diesem wetter. es sei denn, man kann sich mit seinem strickzeug in eine gemütliche ecke verkriechen. genau das hab ich gemacht. und dabei ein paar alte kuschelrock-cd's gehört, die meine kinder bei ihrem aufbruch in ihr neues leben ( wie so manch anderes) hier zurückgelassen haben :)

während simply red, jessica simpson, bryan adams, toni braxton und wie sie sonst alle heißen mögen, mir also mit ihrer berieselungsmusik meine wetterfühligkeit weggezaubert haben, war nadelklappern angesagt. im wechselschritt, weil ich auch an meinem violetten mohairmantel arbeite und zwischendurch wieder an meiner patchworkdecke weiterstricke. wie immer muss dazwischen auch was kleines dabei sein, das ich schnell fertig habe. das brauch ich einfach. diese socken haben ja ein höchst einfaches muster. gestrickt wird jeweils eine runde rechte maschen und in der darauffolgenden nach drei maschen rechts die vierte masche links. und wieder von vorn. das olivgrüne garn ist etwas graustichig, was aber irgendwie ganz gut zu diesem regentag passt.

Kommentare:

  1. Schöne graue Socken, passt zum Wetter und trotzdem wunderschön....

    Liebe grüsse
    Ann

    AntwortenLöschen
  2. Powerfrau! kann ich da nur sagen.
    Bewunderung.

    AntwortenLöschen
  3. Stimmungsvolles Schlechtwetterprogramm...

    AntwortenLöschen