Sonntag, 26. April 2009

blühende zeiten


überall wohin man schaut, blüht es zur zeit.
immer wieder interessant, was sich selbst
zwischen beton und stein noch alles
so verwurzelt hat ...



und die gartenwiese gleicht um diese zeit
ohnehin einem veilchenmeer ...

Kommentare:

  1. Hallo Rena, ja - die Farben der Natur scheinen uns alle sehr zu beeindrucken. Da entsteht ein Etwas, etwas Schönes ... wie ein gestricktes Teil, dass aus dem Wollfaden und unserem nadeln entsteht :-) Dein Post hiervor zeigt den Zusammenhang des Wachsens auch so schön.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Dir Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rena...es ist wirklich schön in der Natur...alles ist wie neu und die Farben sind herrlich...wie ich sehe bist auch du mit der Kamera durch den Garten spaziert!
    Liebe grüsse Ann

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, Rena :o)

    Wie wahr. Wobei mich fasziniert, in welcher Harmonie Pflanzen und Steine doch leben und wachsen und mit welcher Kraft sich die Natur auch durch durch Menschenhand geschaffene Betonklötze arbeitet. Herrlich!

    Ganz liebe Grüße und danke für die schönen Bilder
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. Wie wahr, wie wahr!
    Und zum Staunen gibt es immer wieder!
    Liebe Grüsse und eine gute Woche wünscht dir Trudy

    AntwortenLöschen
  5. Netter Hintergrund auf deiner Seite!!! :))

    AntwortenLöschen