Donnerstag, 25. Juni 2009

farbwechsel



jedem tag seine farbe. ich denke grad drüber nach
wie es wäre, jeden tag mit einer anderen farbe zu
arbeiten. würde wohl zu lang dauern, mit den dingen
an ein ende zu kommen ...


in guten stunden sprechen die vögel
und die wurzeln des alten baums singen ...
zeilen aus rainer malkowski's gedicht
*der stillstand der uhren*

Kommentare:

  1. Ach, wie schön, liebe Rena ... Ich würde mir liebend gerne auch jeden Tag eine andere Farbe bei dir anschauen ... Für mich selbst allerdings ein Ding der Unmöglichkeit - so laaaahm, wie ich stricke *zwinker*

    Liebste Grüße und danke für die schönen Zeilen

    Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. unser Leben wäre dann ganz schön bunt, und wer weiß die Zeit würde noch weniger wert, weil sie gefühlsmässig ohnehin schon zu schnell vergeht,
    und ich hab was begonnenes gern fertig bevor ich was Neues beginne.
    einen lieben Gruß Elfi

    AntwortenLöschen
  3. Eine Farbe für jeden Tag - das ist eine interessante Idee liebe Rena,aber ich fürchte auch dabei würde man sich "verzetteln" und ewig brauchen bis etwas Fertiges entsteht.

    Herzliche Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. je trüber die tage, umso größer die sehnsucht nach farben, denk ich. im allgemeinen halt ich mich auch lieber ans überschaubare. es stört mich allerdings nicht, zwei dinge nebeneinander laufen zu haben. ein bisschen abwechslung brauch ich dann doch zwischendurch ...

    lieben dank für eure kommentare :)

    AntwortenLöschen
  5. So wie jeder Tag wechselnde Stimmungen mit sich bringt, so auch Farben. Deine Idee finde ich daher sehr anregend! Ich merke zumindest, dass mir Grün Ruhe und Kraft für den Tag gibt, ähnlich wie Blau. Von Gelb und Rot geht Energie aus ... all diese Einflüsse in die Handarbeiten zurückfließen zu lassen, ist inspirierend...

    AntwortenLöschen