Sonntag, 21. Juni 2009

sachensucher unter sich


heute ist sommerbeginn und der längste tag dieses jahres.
dauer: sechzehn stunden und acht minuten. hab grad
gelesen, es sei auch der welttag des schlafes. womit
schon mal klar wäre, wie man ihn a u c h verbringen
könnte. ich werde eher in der freien natur unterwegs
sein und beim spazierengehen das tun, was ich meistens
tue: sachensuchen. etwas, das ich mit einer teile, von
der ich es wohl auch einst gelernt habe als kind:
pippi langstrumpf. frech und vorlaut wie sie
zu sein ist mir allerdings weniger bekommen :)

*Was ihr machen wollt, weiß ich nicht*
sagte Pippi. *Aber ich selbst werde nicht
auf der faulen Haut liegen. Ich bin nämlich
ein Sachensucher, und da hat man niemals
eine freie Stunde.*



Pippi Langstrumpf - Astrid Lindgren

Kommentare:

  1. wie nett! sachensucher - erkläre ich zu meinem lieblingswort des heutigen tages.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Rena,

    und was machst du wenn du wie Pipi einen Bauern findest? *lach*
    Es ist wunderschön draussen all die kleinen Dinge zu entdecken,die manchmal so groß sein können.

    Liebe Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Sachensucherin - das finde ich toll, das Kind in einem. Hat man nicht als Kind ständig "Kostbarkeiten" gefunden? Von den Erwachsenen wird einem das dann ausgetrieben: wertloses Zeug, ist dreckig, werf das weg, was soll das denn, was willst du denn DAMIT!!

    Ja, und was willst du damit? Ich glaube, du machst schöne Sachen daraus so wie die kleinen Arrangements in den Fotos.

    AntwortenLöschen
  4. Damit motiviere ich mich für heute Nachmittag: Ich werde den Weg zur Arbeit nutzen, Sachen mit der Kamera zu suchen ... ganz liebe Idee von dir, es liebe Pippi! :)

    AntwortenLöschen