Samstag, 1. August 2009

august



*sommer in tokyo* nennt marianne isager ihr august-modell, die handstulpen mit kleinem rautenmuster in ihrem buch *japan - nordisch stricken mit japanischen inspirationen*. und da ich mich erst wieder *warm* stricken muss, hab ich sie mir als erstes vorgenommen und finde sie sind ganz schön geworden.



die inspiration zu den rauten- und rhombenmustern der august-modelle (handstulpen und pullover) hat sich die designerin übrigens von den *schön gewebten rändern der tatami matten* geholt. tatami sind diese traditionellen japanischen fußmatten, die man am boden auslegt.




*sommer in tokyo* nennt marianne isager ihr august-modell, die handstulpen mit kleinem rautenmuster in ihrem buch *japan - nordisch stricken mit japanischen inspirationen*. und da ich mich erst wieder *warm* stricken muss, hab ich sie mir als erstes vorgenommen. wie sie *getragen* aussehen, werd ich noch per foto nachliefern


ob man es sehen will oder nicht, irgendwie zeichnet sich, obwohl es erst anfang august ist, da und dort bereits das ende dieses ohnehin spärlichen sommers im verborgenen schon ab. umso wichtiger ist es wohl, den augenblick zu genießen, denn noch ist ja sommer, auch wenn sich wie heute wieder mal ein bewölkter himmel zeigt und einen eher grauen tag ankündigt.

Kommentare:

  1. Liebe Rena,

    diese ewige Kreislauf der Natur,ihre Veränderung ist faszinierend. Melancholie entsteht bei vielen Menschen,wenn der Herbst die ersten Zeichen sehen lässt,doch das Ziel der Natur ist Wachstum und Entfaltung,so darf man darauf Vertrauen,dass diese Veränderungen richtig und gut sind.So betrachtet kann ich mich auf diese Faszination einlassen.

    Bei Deinen Armstulpen ist mir sofort dies hier in den Sinn gekommen:

    Was mag das Mohnblatt fühlen
    wenn es niederschwebt
    leiser noch als leise?

    Ochi Etsujin


    Weil mich dieses kleine Muster irgendwie an schwebende/fallende Blütenblätter erinnert.
    Danke für Deine bzw. Marianne Isagers Erklärung dazu.

    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Dir liebe Rena!

    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Ja, leider.....hab den Herbst auch schon wahr genommen.
    Obwohl ich sagen muss,ich mag den Herbst sehr mit seine viel schöne leuchtende Farben.

    Deine Stulpen schauen ja auch sehr schön aus.

    Einen schönen Sonntag wünscht dir Julianna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rena, bin gerade bei dir auf dem Blog gelandet und habe mich als Leser eingetragen, schöne Sachen machst du, viele Grüße Anette

    AntwortenLöschen
  4. Obwohl ich noch nie in Japan war, kann ich mir die Farben und Düfte dieses Landes doch vorstellen, nicht zuletzt dank Designerinnen wie Isager, Haikus oder die faszinierenden modischen Schnitte...anregend bei meiner Suche nach japanischer Inspiration :-)

    AntwortenLöschen
  5. die handstulpen gefallen mir sehr gut!
    auch bei uns naht das ende des mickrigen sommers: holunder und brombeeren werden reif, die ersten gelben blätter gibt es schon...
    linnea

    AntwortenLöschen