Samstag, 28. November 2009

grausam



es gibt ein paar blogs, die so gar nichts mit stricken zu tun haben, eher zum nachdenken anregen. manchmal regt das gelesene auch auf, so sehr, dass man an manchem zu zweifeln beginnt. immer wieder auch am gesunden menschenverstand. für das, was mich zur zeit, neben all dem viel wichtigeren, an das man zu denken hat, zum nachdenken bringt, ist ein posting, das ich hier ohne weiteren kommentar deponieren möchte:
___
verfasserin ist danielle spera, orf-moderatorin der *zib 1* / der zeit-im-bild-nachrichtensendung des österreichischen fernsehens.

Kommentare:

  1. Ich habe das schon in den Medien verfolgt.
    Doch sie haben ihr Ziel leider erreicht, Medienpräsenz.
    Liebe Grüße Anni

    AntwortenLöschen
  2. Furchtbar. Dabei ist die Welt schon grausam genug. Leider schauen zu viele hin.
    Und Anni hat Recht.

    Liebe Grüße von Diana

    AntwortenLöschen
  3. einfach unglaublich - da fehlen die Worte!
    liebe Grüße Elfi

    AntwortenLöschen
  4. Manchen Leuten ist es egal auf welche Art und Weise sie ihr Geld verdienen und sich ihre Preise abholen.
    Langsam kann man mir Botschaften dieser Art auch nicht mehr als Ironie verkaufen. Von wegen man will auf gesellschaftliche Probleme hinweisen und all diesen Schmarrn. Es ist schlichtweg böse. Und Menschen, die mit Geschmacklosigkeiten dicke Kohle einkassieren, auch wenn sie selber solchen Neigungen nicht nach gehen, sind nicht weniger bösartig. Es sei denn man möchte Gier als eine gute Eigenschaft sehen. A....löcher
    Liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rena,

    mir stehen die Haare zu Berge, mir graust's, alleine, wenn ich den Namen Rammstein höre. Ja, ich bin da wohl voreingenommen - aber der von dir verlinkte Post bestätigt mich nur. Für solche Bands, Inszinierungen und Texte habe ich kein Verständnis, der Sinn will sich mir nicht erschließen. Ich spüre nur tiefste Abneigung und schaudere bei den Gedanken, was das bei unseren Kindern, Jugendlichen, Mitmenschen anrichtet. Genau so ergeht es mir bei Bushido oder Sido.

    Ich möchte hier nichts weiter dazu ausführen, denn sonst würde ich irgendwann meine Kinderstube vergessen. Und das will ich nicht.

    Bewegte Grüße schickt dir
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  6. verbieten führt nur dazu dass etwas im verborgenen weiterlebt
    die nachfolgenden kommentare finden eine menge worte dafür und dagegen
    und dass das ansehen von grausamkeiten nicht alle zu amokläufern macht
    davon zeugen wir alle hier die wir doch in unserer kindheit mindestens einmal wöchentlich jemand angesehen haben der von seinen feinden grausam zu tode gefoltert wurde
    und dessen geburt in kürze gefeiert wird
    das ist was ganz anderes?
    wirklich?

    AntwortenLöschen