Mittwoch, 20. Januar 2010

kino



kinoabend gestern. weiß nicht, woran es lag, an überhöhter erwartung nach großartiger ankündigung oder am persönlichen anspruch, den ich/wir an einen guten film stellen. jedenfalls wurden diese erwartungen ziemlich enttäuscht. und es stellt sich wohl die frage, wer auf die idee gekommen ist, ein paar zusammen zu spannen, das so überhaupt nicht zueinander passt. fand ich zumindest - und war damit nicht allein. es wird andere geben, die das vielleicht ja ganz anders sehen. mir jedenfalls hat irgendetwas bei dieser geschichte gefehlt. am schönsten fand ich noch die landschaftsbilder von wyoming, vor allem jene, wo beide durch einen wüstenähnlichen landstrich joggen. das hat die kamera toll eingefangen. am berührendsten noch die schlussszene mit diesem asiatischen adoptionsbaby. das sah ja wirklich zum umarmen lieb aus :) .
ob *wenn liebe so einfach wäre* mit meryl streep und alec baldwin - für kommende woche ebenfalls als großartiger film angekündigt - auch so ein reinfall wird ? wollen wir's nicht hoffen (*;*)
es gibt halt geschichten, die werden einfach nicht besser, selbst wenn gute schauspieler am werke sind.

Kommentare:

  1. den wollte ich auch schauen...hmmmm...und den anderen auch...ich warte bis du ihn gesehen hast!! mmmm...oder ich schau ihn vielleicht doch auch...
    ciao ciao liebe rena....
    lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. gerade bei hochkarätig besetzten hollywood-produktionen passiert einem das in letzter zeit häufiger ... vor diesem hintergrund gewinnen die filmklassiker der letzten jahre und jahrzehnte gleich noch mehr, nicht wahr? :)

    AntwortenLöschen