Mittwoch, 3. März 2010

jahrestage


blau-grün muss es sein. das wusste ich in dem moment, als ich diese wolle in einem kleinen laden entdeckt habe. was daraus werden soll, davon gibts - vorläufig nur in meinem kopf - eine ganz genaue vorstellung ...






die erstgeborene feiert heute geburtstag. weit weg von daheim und doch so nah. gedanken und wünsche gehen auf die reise. stundenlanges telefonieren ist angesagt. bald aber gibt's ein wiedersehen. zwischen diesen beiden bildern liegen jahre. vieles hat sich geändert. der garten ist derselbe geblieben. in ihm wächst und blüht es inzwischen etwas üppiger als damals. gewachsen und erblüht ist auch das kind. erwachsen und zur besten freundin geworden. eine, mit der ich mich sehr verbunden fühle - egal wohin sie geht - die mich teilhaben lässt an ihrem leben, so dass sie mir immer nah ist. die mir impulse und inspiration gibt. wie ich ihr hoffentlich auch. an tagen wie diesen wünsch ich ihr, was alle mütter ihren kindern wünschen. das beste eben. und dass sie sich das bewahrt, was sie zu einem so wunderbaren menschen macht. nicht nur für mich ....

.
es gibt da ein lied von udo jürgens. nicht eines seiner erfolgreichen, eher eins, das im verborgenen blieb. ein paar zeilen daraus mag ich besonders:


kindheit des lebens zarte luft. der tag, der dich zum spielen ruft. wobei oft nur ein glas zerbricht. mehr weisst du nicht. der kleine zug, der dir gefällt, fährt nur im kreis, nicht in die welt, so klein fängst du dein leben an. und - was kommt dann ? schule... des lebens erste pflicht. wobei schon mehr als glas zerbricht. erste liebe und erstes leid. dein weg ist weit ....
.
und weit war er, der weg. und nicht immer ganz einfach. schulisches glas wurde darauf zwar nicht zerbrochen, er war dennoch mit vielen erfahrungen gepflastert, die man seinen kindern eben nicht abnehmen kann, selbst wenn man das wollte. ich war sehr gerne mutter. bin es noch. auch wenn meine kinder heute sehr gut ohne mich zurechtkommen, gehören die jahre mit ihnen zu den besten meines lebens :)


Kommentare:

  1. Das hast du sehr schön formuliert und aufgeschrieben. Ich denke, Mutter sein kann man nicht einfach aufhören - das bleiben wir ein Leben lang, auch wenn unsere Kinder schon erwachsen und selbständig sind.
    Herzlichen Glückwunsch dir zum Geburtstag deiner Tochter.

    AntwortenLöschen
  2. Mutter - Kind, eine ewige Bindung.
    mit dabeisein dürfen - sehr wertvoll und nicht selbstverständlich.
    wir können nur begleiten, nichts abnehmen und das ist auch gut so.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar geschrieben hast du das. Es ist schön, wenn die Mutter-Kind-Bindung stark und fest ist. Gute gebundene Kinder können jederzeit hinaus in die Welt und werden ihr Leben zufrieden leben können.
    Dir und deiner Tochter die allerbesten Wünsche.
    Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Gedanken liebe Rena.Liebe ist spürbar und Wurzeln die letztlich Flügel schenken. Schön dass ihr diese ferne Nähe zusammen erleben dürft.

    Herzliche Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Rena bin gerade auf der Runde durch die Blogs. Und das ist wircklich sehr schön deine Gedanken über Mutter Kind!
    Liebe Grüsse
    Petra

    AntwortenLöschen