Donnerstag, 2. Dezember 2010

zweites türchen


das weihnachtsfest(aus dem mittelhochdeutschen: ze den wihen nahten -zu den heiligen nächten) wird in der gesamten christlichen welt am 25. dezember gefeiert. es ist das fest der geburt jesu christi.

die feier des weihnachtsfestes ist zuerst 354 n.chr. in rom belegt. der ausbreitung des weihnachtsfestes kam dabei entgegen, dass der 25. dezember bereits den ägyptern, syrern, griechen und römern als geburtstag des *sol invictus* des *unbesiegten sonnengottes* heilig war. zudem fiel auf diesen tag das fest der wintersonnwende, das julfest der germanen.

es ist heute unmöglich, tradition und ursprung unseres weihnachtsfestes, so wie wir es heute zu feiern gewohnt sind, schlüssig und einheitlich zu belegen, da es aus einer unübersehbaren vielzahl von religiösen und heidnischen gebräuchen, sowohl christlichen als auch heidnischen ursprungs, entstanden ist, die wiederum regional unterschiedlich gehandhabt wurden.

auch wenn das heutige weihnachtsfest eindeutig christlichen charakter trägt, so haben die heidnischen kulturgebräuche einen ebenso wichtigen anteil an diesem fest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen